Streunender Kater

Er läuft nach rechts und er läuft nach links. Keine Richtung lässt er aus. Die Frage nach dem Sinn seiner Suche gibt keine Ruhe. Eine Frage so bohrend, dass er vor ihr davonzulaufen versucht. Seine Sinne sind wach und beinahe so scharf, dass sie ihn selbst als Gefahr ansehen. Mal streift er ziellos durch die Gegend, hat seine Augen überall. Mal rennt er panisch in Richtung des Horizonts, macht nur Rast um sich zu vergewissern, nicht verfolgt zu werden. Er rennt bis ihn seine Kräfte verlassen. Auf der Suche nach Orten, die ihm für kurze Zeit Unterschlupf bieten. Dort versteckt er sich und lauscht bis er vor Erschöpfung zitternd in einen tiefen Schlaf fällt. Ein Schlaf der ihn fort trägt. Zum Ursprung seiner Suche.

[…]

Advertisements